Aktuelles


Ausgezählt! – Vierländer Stickmustertücher

Ein Katalog für die Geschichte der Handarbeit in den Vier- und Marschlanden

In den Jahren 2018 und 2019 fand im Freilichtmuseum Rieck Haus die Ausstellung „Ausgezählt! -  Vierländer Stickmustertücher“ statt. Sie wurde ehrenamtlich von der Kunsthistorikerin Andrea Madadi sowie dem Fotografen Axel Netzband erarbeitet. Die Ausstellung zeigte nicht nur verschiedene Stickmuster aus drei Jahrhunderten, sondern erzählte auch die Kulturgeschichte der Vier- und Marschlanden. So wurden früher vor allem Stickmuster aus Bildvorlagen wie der Bibel erstellt und um regionale Sujets wie Obst und Blumen erweitert.  

Begleitend zur Ausstellung hatten Schülerinnen und Schüler der Grundschule Zollenspieker die Möglichkeit in einem Kurs das Sticken zu erlernen. Somit wurden gemeinsam alte Stickmuster und die Liebe für die Handarbeit wieder auferweckt.

Damit die gewonnen Erkenntnisse auch über die Ausstellung hinweg erhalten bleiben, wurde ehrenamtlich über den Verein KuLaBe e.V. ein Katalog erstellt, den die SHiP mit 1000€ teilgefördert hat. Stickbegeisterte finden hier Vorlagen zum Nachsticken. Doch auch Geschichtsbegeisterte kommen auf ihre Kosten und können mehr über die Bedeutung der Handarbeit in den Vier- Marschlanden erfahren. Abgerundet wird der 80-seitige Katalog mit den Ergebnissen des Grundschul-Stickprojekts. Seit Ende 2021 kann der Katalog für 9,95€ in den Museen der Bergedorfer Museumslandschaft erworben werden.  

Der Verein Kultur Landschaft Bergedorf (kurz: KuLaBe) ist ein ehrenamtlich tätiger Zusammenschluss der Kulturschaffenden in Bergedorf, denn hier gibt es viel zu sehen und zu erleben. Dabei liegen Kultur und Natur in keinem anderen Bezirk so nah beieinander wie in Bergedorf. Der Zusammenschluss trifft sich regelmäßig und plant gemeinsame Veranstaltungen und Werbemaßnahmen für die Region.

Möchten auch Sie mitwirken? Hier erfahren Sie alles Weitere.

  Zurück
Stickmuster Deckblatt
© Bergedorfer Museumslandschaft