Aktuelles


Bergedorf hat ein neues Tauschhaus!

Am Brink können Menschen wieder ihre nicht genutzten Sachen abgeben und gegen etwas Anderes tauschen

Die Tauschkiste am Brink war in den letzten Jahren ein beliebter Ort im Stadtteil Bergedorf-Süd, bis sie Ende 2021 vollständig ausgebrannt ist. Nachdem die alte Tauschkiste abgebrannt ist, haben sich rund 25 Menschen an einem Treffen zur Bürgerbeteiligung des Vereins Bergedorf-Südblick e.V. beteiligt. Das Ziel war schnell klar: es sollte eine neue Tauschkiste aufgebaut werden. Gesagt, getan: Der Aufbau wurde durch den Verein Bergedorf-Südblick organisiert, die SHiP – Stiftung für Engagement in Bergedorf hat den Bau mit 800€ finanziert und die dritte Klasse der Rudolf-Steiner-Schule hast das neue Tauschhaus, wie es nun heißt, dann aufgebaut.

Am 25. Juni war es dann soweit. Das Tauschhaus konnte feierlich eröffnet werden! Und seitdem kann man immer Tauschlustige im Haus beobachten.

Das Prinzip der Tauschkiste ist relativ simpel: Das kleine Haus ist für alle offen. Dort kann man dann seine nicht mehr genutzten, aber noch brauchbaren Sachen abgeben, damit jemand anderes Freude daran findet – und sich selbst auch etwas nehmen. Das fördert nicht nur den nachbarschaftlichen Zusammenhalt in Bergedorf, sondern ist auch super nachhaltig.

Ein ehrenamtliches Team betreut das Tauschaus, räumt regelmäßig auf und entsorgt nicht brauchbare Gegenstände in Kooperation mit dem „Kümmerer“ der Stadtreinigung.

Der Verein Bergedorf-Südblick e.V. setzt sich für die Förderung des Zusammenlebens sowie für positive Entwicklung von Lebensbedingungen im Quartier Bergedorf-Süd und seinen angrenzenden Bereichen ein. Hier erfahren Sie mehr über die Arbeit.

  Zurück